Linsensalat mit Gemüse

ROSENKOHL. KAROTTEN. FELDSALAT.

VEGAN. WHEN YOU ARE ON A BUDGET. SALAT.

GUT ZU WISSEN

ZUBEREITUNGS ZEIT | 60 MINS PLUS EINWEICHZEIT ÜBER NACHT
SPART ENERGIE BEIM KOCHEN
SCHWIERIGKEITSGRAD | SEHR LEICHT

ZUTATEN

FÜR 4 PORTIONEN

200 g kleine Linsen über Nacht eingeweicht

200 g Karotten gestiftelt

100 g Feldsalat

Salz, Pfeffer

200 g Rosenkohl  gewaschen, trocken getupft und längs geachtelt

1 Zwiebel gehackt

50 g Olivenöl

3 EL Apfelessig

SAISON | ERNTEZEIT

ROSENKOHL AUF UNSEREM ACKER
OKTOBER-NOVEMBER

Insalata di lenticchie con verdure

Proteinhaltige, vitaminreiche Winterbombe – geeignet als Vorspeise, Beilage und warum nicht auch als Hauptspeise.

Linsen sind in Italien eine Delikatesse, die Besten, sagt man kommen aus der Hochebene Piano Grande in Umbrien (da möchte ich bitte ganz schlimm mal hin) und heißen Castelluccio Linsen. Sie sind selten und nicht leicht zu bekommen. Ich habe hier für mein Rezept einfach normale kleine Linsen genommen.

ZUBEREITUNG

Das Einweichwasser der Linsen abgießen und die Linsen wässern und nochmals abgießen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Linsen ca. 35 Minuten garkochen (ich mag sie ein wenig bissfest). Sollte sich Schaum bilden, diesen abschöpfen und die Linsen erst am Ende der Kochzeit salzen.

In der Zwischenzeit nach und nach die Zwiebel anbraten, die Karotten, den Rosenkohl und am Ende die abgetropften Linsen dazugeben. Salzen und pfeffern und das Gemisch 7-8 Minuten anrösten. Alles schön vermischen, damit sich die Geschmäcker verbinden und kurz vor dem Servieren den Feldsalat leicht unterheben.

Buon Appetito !

SUSI'S NOTIZEN

Der Salat sollte nicht länger als einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden und muss am zweiten Tag unbedingt nachgewürzt werden …irgendwie verschwindet die Würze…wohin eigentlich?

Man kann das Pasta-Fagioli-Rezept aus unseren Sterneacker Rezepten übrigens auch mit Linsen kochen…

ZUBEREITET VON SUSI

Wer sein Gemüse al dente mag, ist hier genau richtig!

INTERESTING

‚Der Rosenkohl ist ein sehr nährstoff- und vitaminreiches Wintergemüse, das in der kalten Jahreszeit viel öfter genossen werden sollte. Die zarten Röschen bewahren uns dank des hohen Vitalstoffgehalts vor Erkältungen und grippalen Infekten, sind ein guter pflanzlicher Eiweiss-Lieferant‚ Quelle

KOCH PEEP SHOW

Scroll to Top